Sie sind hier: Berichte
Montag, 27. Mai 2019

Single Ansicht

Bezirksentscheid im Gerätturnen

Turnerjugend traf sich in der Weinbaugemeinde

  Sulzfeld. Der Gerätturnnachwuchs aus Nordbaden traf sich zu den Bestenkämpfen: Rund 290 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus den Turngauen Main-Neckar, Heidelberg und Mannheim sowie dem ausrichtenden Elsenz-Turngau Sinsheim kämpften um den Einzug ins Landesfinale.  Nach vier Jahren war der Elsenz-Turngau im wechselnden Modus wieder als Ausrichter dran. Die teilnehmenden Mannschaften mussten sich zuvor in den jeweiligen Turngauen im Gauentscheid qualifizieren. Nur die ersten beiden Mannschaften jeder Altersklasse durften nach Sulzfeld reisen und die Chance nutzen, sich für das Landesfinale am 5. Mai in Donaueschingen zu qualifizieren.
  Die nahezu 80 Helfer, Kampfrichter und Organisatoren sorgten für einen reibungslosen Ablauf in der Ravensburghalle und dem Sparkassensportpark. Nach einer zum Teil über einstündigen Anreise ging es für die ersten Turnerinnen und Turner morgens um 9 Uhr mit dem Einturnen los. Geturnt wurde bei den Mädchen an den olympischen Geräten Reck beziehungsweise Stufenbaren, Boden, Sprung und Schwebebalken nach den Pflicht-Übungen des Deutschen Turner-Bundes. Bei den Jungs kamen noch das Pauschenpferd und die Ringe hinzu. Für den Elsenz-Turngau gingen die Vereine aus Bad Rappenau, Eppingen, Sinsheim und Sulzfeld an den Start. Als einziger Verein des Elsenz-Turngau Sinsheim haben sich die Turner des TV Eppingen in der Altersklasse M 16/17 mit Emilio Freiboth, Silas Moder, Jan Schick und Gunnar Springer für das Landesfinale qualifiziert. Die SG Nußloch war mit vier Qualifikationen erfolgreichster Verein, gefolgt von der TSG Seckenheim, dem Heidelberger Turnverein und der SG Kirchheim mit jeweils drei qualifizierten Mannschaften.
  Die Zuschauer sahen an diesem Tag Spitzenturnen auf sehr hohem Niveau. Der Dank der Turngauvorsitzenden des Elsenz-Turngau Petra Kösegi ging an den ausrichtenden TV Sulzfeld, den Leiter des Wettkampfbüros Wolfgang Wolesak und an die Gerätturnwartin des Elsenz-Turngau Uschi Fichtner, die die wettkampftechnische Gesamtorganisation inne hatte sowie an alle weiteren Helfer.

24.04.2019 22:03 Alter: 33 Tage